FeuerTrutz-Studie 2019 zu BIM und Digitalisierung im Brandschutz

FeuerTrutz-Studie 2019: BIM und Digitalisierung im Brandschutz

Die Studie „Branchenbarometer Brandschutz 2019: Digitalisierung und BIM – Bedarf, Erwartungen und Prognosen“ von FeuerTrutz Network zeigt, wie weit die Brandschutzbranche mit der Umsetzung von Building Information Modeling (BIM) und anderen Digitalisierungseffekten ist. Bezogen auf den Arbeitsalltag von gut 200 befragten Anwendern zeigt sie zudem, welche Treiber und bremsende Effekte am Werk sind.

Es gibt wohl keine Branche, in der nicht über die disruptive Wirkung der Digitalisierung diskutiert wird. Dass die Digitalisierung als Schlagwort schon reichlich (über-)strapaziert wirkt, sollte nicht verdecken, dass sich dahinter ganz reale und konkrete Prozesse verbergen. Eine der wichtigsten technologiegetriebenen Umwälzungen im Bauwesen ist Building Information Modeling (BIM). Aber auch andere Innovationen werden das Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden in Zukunft grundlegend verändern. Wie diese Veränderungen im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes wirken und mit welchen Erwartungen, Hoffnungen und Befürchtungen die Branche darauf blickt, hat FeuerTrutz Network nun in einer breit angelegten Studie herausgearbeitet.
Quelle und weiterlesen: https://www.feuertrutz.de

 

 

Unternehmensname Anbieter:

Feuertrutz

Datum von:

14. Juni 2020

Jetzt für den Newsletter anmelden und stets aktuelle News erhalten