White Paper: Datenaustausch mit IFC

White Paper: Datenaustausch mit IFC

Das neutrale IFC-Format gewährleistet einen reibungslosen BIM-Prozess. ALLPLAN fasst in einem White Paper die Vorteile des IFC-Datenaustauschs zusammen und beschreibt, wie bei Stücheli Architekten aus der Schweiz BIM-Projekte effizient mithilfe des IFC-Datenaustauschs abgewickelt werden.

BIM ist keine Software, sondern eine Arbeitsmethode für die Baubranche, bei der Menschen, Prozesse und Werkzeuge zielorientiert zusammenwirken. Obwohl sich dies theoretisch einfach anhört, stellt es die Planer vor große Herausforderungen. Besonders deswegen, weil sich der Austausch von CAD-Dateien bei der konventionellen Arbeitsweise in der Vergangenheit als fehlerhaft dargestellt hat.

Für einen reibungslosen BIM-Prozess wurde ein neutrales Datenformat entwickelt, das IFC-Format. Wer heute über keine IFC-Schnittstelle verfügt und damit auch nicht in der Lage ist, sein digitales Modell softwareübergreifend auszutauschen, wird in Zukunft an Wettbewerbsfähigkeit verlieren.

Erfahren Sie in dem Whitepaper, warum der zentrale Schlüssel einer erfolgreichen BIM-Planung ist.

Die Inhalte des White Paper im Überblick:

Verbesserte Interoperabilität durch optimierte Schnittstellen
Ständige Optimierung und Weiterentwicklung
IFC als digitaler Türöffner für BIM
Hersteller- und Softwareübergreifende Kommunikation
Unterstützung zahlreicher Anwendungsfälle
Mit Subsets wesentliche Informationen filtern
Standardisierung der BIM-Workflows
Vereinfachter Datenaustausch im IFC-Datenmodell mit BCF
International verbindende Sprache für offenen Datenaustausch
IFC und OpenBIM als fester Bestandteil der Planung

Das White Paper steht zum Download bereit.

 

Unternehmensname Anbieter:

ALLPLAN GmbH

Datum von:

28. Februar 2018

Jetzt für den Newsletter anmelden und stets aktuelle News erhalten