Beton aus dem 3D-Drucker – So gut wie angegossen

Wird 3D-Betondruck die Bauindustrie revolutionieren? Mithilfe des Betondrucks können Häuser und Betonfertigteile zukünftig schneller und kostengünstiger hergestellt werden. So machte PERI im letzten Jahr Schlagzeilen mit dem größten 3D-gedruckten Mehrfamilienhaus Europas und die Röser GmbH lieferte eine gedruckte Attika und demonstrierte damit die einwandfreie Verbindung der örtlichen Baustelle und des Fertigteils.

In den Impulsvorträgen zum Betondruck auf Baustellen und im Fertigteilwerk zeigen Ihnen Herr Dr. Fabian Meyer-Brötz (PERI GmbH) und Herr Dennis Bräunche (Röser GmbH) den aktuellen Stand und das zukünftige Potential dieser Technologie. Sie erfahren wie Betondruck funktioniert und welche neuen Lösungen sich für besondere Designvarianten und Gebäudegeometrien eröffnen, ganz nach dem Motto „Bauen neu gedacht“. Außerdem werden spannende Projektbeispiele aus der Praxis vorgestellt, welche aufzeigen, dass der 3D Betondruck keine Spielerei mehr ist, sondern ein in Deutschland mehrfach bewährtes Verfahren.

Nach den Vorträgen können Fragen an die Referenten gestellt werden mit der Option noch mehr in die Tiefe zu gehen.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei!

Zielgruppe:
Diese Veranstaltung richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen (vorrangig aus der Baubranche und Planungsbüros), welche den Betondruck kennen lernen wollen.
Achtung: Hierbei handelt es sich um eine Online-Veranstaltung. Den Zugangslink erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Technische Voraussetzungen:

– Stabile Internetverbindung
– Laptop mit Mikrofon
– Wir empfehlen außerdem den Gebrauch einer Webcam

Unternehmensname Anbieter:

Digitalisierungszentrum Ulm | Alb-Donau | Biberach

Datum von:

18. Mai 2021

Zeit von:

16:00 - 17:00

Kosten:

kostenfrei

Jetzt für den Newsletter anmelden und stets aktuelle News erhalten