Building Information Modeling (BIM)

Das Seminar ist als Einführung in die Arbeitsweise dieses in Deutschland noch relativ ungenutzten neuen Planungswerkzeugs angelegt. BIM ist kein neues CAD-Programm, sondern eine neue Art zu planen. Im Ausland, insbesondere in Skandinavien, England und den USA ist diese Methode stark verbreitet und löst nicht nur die traditionelle Planungsweise ab sondern wird zunehmend Vertrags-bestandteil bei Planungsaufträgen. Die wichtigsten deutschen Baukonzerne haben begonnen ihre Projektabläufe auf die BIM-Methode umzustellen. Folglich werden andere nachziehen. Damit diese sich in Zukunft nicht die Planungsleistungen  auf dem internationalen Markt einkaufen müssen, sollten sich deutsche Planer rechtzeitig mit dieser Technik auseinandersetzen.

Die Verbände der „Wertschöpfungskette Bau“ (HDB, VBI, usw. gründen am 20.Januar 2015 die „Bauen Digital GmbH“. Sie soll die Regelwerke und Forschungen zur BIM-Methode steuern und begleiten. VDI und DIN haben sich der Sache schon angenommen. In der VOF ist die digitale Planung bereits als „Kann-Forderung“ aufgenommen. Bei der nächsten Novellierung wird daraus sicher eine „Muss-Bestimmung“.

Bei der Arbeit mit Building Information Modeling wird in Zukunft die komplette Planungsinformation in einem konsistenten  digitalen Bauwerkmodell zusammengeführt. Das Modell wird das Bauwerk über seinen gesamten Weg von der Idee, Planung, Bau und Betrieb bis zum Rückbau begleiten können.

Die BIM-Methode verwischt die bisherigen Grenzen der Fachplanungen und Leistungsphasen (HOAI). Sie ist eine wesentlich umfangreichere Veränderung der Planungsarbeit als der Umstieg vom Zeichenbrett zum CAD. Ein frühzeitiges Kennenlernen der Methode ist für jeden Planer von großer Bedeutung.

Themen

– Grundlagen der BIM-Methode
– Auswirkungen auf die Zusammenarbeit von Architekten und Fachplanern und die HOAI
Softwarevoraussetzungen
– Warum BIM nicht nur für Großprojekte interessant ist
– Praxisbeispiele im Hoch- und Ingenieurbau
– Vernetztes Arbeiten über Internetverbindungen mit Planungsbeteiligten
– Tipps und Anregungen für die Einführung von BIM
–  BIM-Management
–  Übernahme von Bauwerksdaten für Fachplaner (Tragwerksplaner, Haustechnik, Ausschreibung)
– Visualisierte Bauablaufplanung
– Visionen zu BIM

Teilnehmer

saSV für die Prüfung der Standsicherheit, öbuv SV in diesem Fachgebiet, bauvorlageberechtigte Entwurfsverfasser, Tragwerksplaner, Ingenieure und Architekten

 

 

Datum

Jan 01 1970

Uhrzeit

12:00 am - 12:00 am
QR Code