INTERNATIONALER BIM-WETTBEWERB 2017 FÜR ARCHITEKTEN

Polantis – Partner der Architekten und
Hersteller im Bauwesen und Spezialist
für die Erstellung von
3D- und BIM-Produktkatalogen – präsentiert
den internationalen BIM Contest 2017:

Der BIM-Wettbewerb 2017, ein Architektenwettbewerb zum Projekt der Innenstadt von Saint-Prix

Ziel des BIM-Wettbewerbs 2017 ist die Förderung der Arbeitsmethode BIM.
Zudem soll der Anlass für pädagogische Zwecke genutzt werden: es sind vor allem die Industriekonzerne und die großen Bauunternehmen, die die Architekten und Architekturstudenten dabei begleiten, sich BIM-Kenntnisse anzueignen und einzusetzen.

Die Herausforderung für die Teilnehmer? Sich eine neue Innenstadt für Saint-Prix einfallen zu lassen und ein digitales Modell aus mehreren Wohngebäuden und Geschäften zu entwerfen, die sich in ein größeres Projekt zur Umgestaltung des Zentrums der Gemeinde einfügen.
Ihre Arbeit kann einen Denkanstoß für die künftige Gestaltung des Standorts geben.

Im Rahmen des offiziellen BIM-Wettbewerbs, den Polantis veranstaltet und der sich an Architekten und Architekturstudenten richtet, verwandelt sich Saint-Prix für eine Zeit lang in eine Spielwiese zum Thema „Building Information Modeling“ (BIM).

Interessierte Kandidaten sollen ein digitales Modell der Innenstadt präsentieren. Zur Umsetzung ihres Projekts verfügen die Kandidaten über ein Lastenheft, das die Gemeinde festgelegt hat, und dessen Regeln sie strikt einhalten müssen. Wohnungen, öffentliche Räume, Nahversorgung und Grünflächen sind einige der Elemente, von denen sie sich inspirieren lassen können.

Der BIM-Wettbewerb 2017, ein wahrer Ideenwettbewerb, ermöglicht es der Lokalregierung und den Bürgern der Gemeinde, sich einen Überblick über die Möglichkeiten der Umsetzung zu verschaffen: Sie sind deshalb besonders auf die Vorschläge der Kandidaten gespannt.
„Selbst wenn die eingereichten Vorschläge das endgültige Projekt für unsere Innenstadt – eine große Herausforderung für unsere Gemeinde – nicht darstellen, können sie dennoch gute Denkanstöße für die künftige Gestaltung geben“, betont der Bürgermeister von Saint-Prix, Jean-Pierre Enjalbert.

Wie im Vorjahr werden die Architekten des Gewinnerteams mit 10.000 € prämiert, die Zweit- und Drittplatzierten erhalten jeweils 5.000 bzw. 2.500 €.
Die Gewinnerteams erhalten zudem die Software FinalCAD.

Der Abend der Preisverleihung wird am 27. April 2017 in Paris stattfinden. Bei diesem werden wichtige Akteure aus dem Bauwesen und der BIM-Welt zusammentreffen, um die Projekte der Finalisten zu präsentieren.
Die Jury wird besonders auf die Qualität der BIM-Arbeitsmethode der Kandidaten achten: Im Unterschied zu herkömmlichen Architektenwettbewerben wird im BIM-Wettbewerb die Erstellung eines digitalen Modell im offenen IFC-Format angefordert, ergänzt von einer „Informations-Datenbank“ (vergleichbar mit einer Art COBie). Diese Elemente garantieren, dass die BIM-Methodik angewandt wird und ermöglichen es der Jury, ein hohes Maß an Informationen über die vorgeschlagenen Gebäude abzurufen.

Der BIM-Wettbewerb wird von den Architekten bei Polantis in Partnerschaft mit der Gemeinde Saint-Prix durchgeführt.

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die offizielle BIM Contest 2017 Website: https://bimcontest.com/?lang=de

Datum

Jan 01 1970

Uhrzeit

12:00 am - 12:00 am
QR Code