Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Sehr geehrte Fachexpertinnen und Fachexperten,
sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Straßen- und
Brückenbau, unsere Welt wird zunehmend digital. Mir ist wichtig, dass wir bei der Digitalisierung alle Möglichkeiten nutzen. Unser Ziel ist es, Planen und Bauen in Bayern schneller, einfacher und kostengünstiger zu gestalten. Die Einbindung neuer Technologien in die Prozessvielfalt der Bauwirtschaft vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Zusammenarbeit der Baubeteiligten. Das Building Information Modeling (BIM) ist ein wesentlicher Baustein dieser innovativen Arbeitsweise.
Es geht über ein durchgängiges Informationsmanagement hinaus und wird die Arbeits- und Prozessabläufe im Bauwesen nachhaltig verändern und verbessern. Bayern hat die Einführung von BIM in der Bayerischen Staatsbauverwaltung bereits eingeleitet und nimmt dabei eine führende Position in Deutschland ein.
Die Basis für eine stufenweise, flächendeckende Einführung von BIM haben wir bereits erfolgreich geschaffen. Unser Ziel ist es, BIM als Standardmethode für den Bereich Planen, Bauen und Betrieb einzusetzen. Um die Entwicklungen noch besser mitzugestalten und alle Vorteile der Digitalisierung im Bereich Straßen- und Brückenbau nutzen zu können, arbeiten wir mit Nachdruck daran, die Rahmenbedingungen zur weiteren Digitalisierung des Planungs- und Baubereichs zu schaffen.
Die Bayerische Staatsbauverwaltung möchte eine Vorreiterrolle bei der Digitalisierung im Straßen- und Brückenbau einnehmen. Gleichzeitig möchten wir auch in Zukunft ein kompetenter Ansprechpartner für die Baubranche sein. Aus diesem Grund werden wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Hilfestellungen unterstützen und Ihnen in Zukunft auch ein intensives Schulungsangebot bieten.
Quelle und mehr