SMARTHOME 2015: Fachtagung und Ausstellung

Thema der Veranstaltung
Gewerkeübergreifendes Verständnis und Integration von Architekten, Planern und Handwerk in das SmartHome-Universum

Unsere Veranstaltung richtet sich an folgende Zielgruppen

Architekten und Planer
Bauindustrie und -Bauhandwerk
Consultants
Gesundheitswirtschaft
Wohnungsbaugesellschaften
Öffentliche Verwaltung
Versorger /Dienstleister
Fach- und Großhandel Elektro- und IT

Ziel der Veranstaltung

Die Veranstaltung bietet die praxisnahe Vermittlung und Darstellung des state-of-the-art im Gesamtthemenfeld SmartHome und richtet sich an das interessierte Fachpublikum. Im Mittelpunkt stehen erfolgreiche Praxiserfahrungen und erfolgversprechende neue Konzepte. Grundsätzlich besteht der Anspruch einer 360°-Betrachtung des SmartHome-Markts, aufgrund der Komplexität werden jedoch aktuelle Schwerpunktthemen besonders betont. Die einzige branchenübergreifende SmartHome-Veranstaltung in Deutschland bietet eine perfekte Plattform, um das eigene Know-how rund um SmartHome in den verschiedenen Anwendungsbereichen zu erweitern und sich in der gesamten Wertschöpfungskette weiter zu vernetzen. Die Tagung wird gemeinsam mit der Initiative „Smart Home & Living“ Baden-Württemberg durchgeführt.

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg ist Mitveranstalter, die Schirmherrschaft liegt beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Es werden ca. 250 Gäste erwartet.

Informationen zur FachtagungIm Fokus der Fachtagung SmartHome 2015 stehen folgende Schwerpunktthemen:

1. Architekten und SmartHome:
Liebe auf den zweiten Blick? Architekten, Fachplaner und Handwerk als technologieaffine Berater und Moderatoren des Gesamtkontextes smarter Lösungen und Projekte? Wieviel Wissen und Kompetenz zu smarten Produkten, Technologien und  Steuerungssystemen, zu AAL, Sicherheit, Komfort und Energieeffizienz haben und benötigen Architekten, Planer und Handwerker für die Gestaltung des Wohnraums der Zukunft?

2. Neue Wertschöpfungsarchitekturen:
Der Schlüssel zum SmartHome-Markt? Gewerkeübergreifende Kooperation als Erfolgsfaktor für SmartHome-Projekte Anforderungen und Befähigung: qualifizierte Fachbetriebe, tragfähige Geschäftsmodelle und nachhaltige smarte Umsetzungen – Wissen für die und aus der Praxis, Konzepte für branchenübergreifende Kooperationen

Datum

Jan 01 1970

Uhrzeit

12:00 am - 12:00 am
QR Code