Schnellere Baugenehmigungen mit BIM

Schnellere Baugenehmigungen mit BIM

Autor:Christoph Berger

Mithilfe von BIM soll das Genehmigungsverfahren von Bauanträgen vereinfacht und beschleunigt werden. In einem gerade begonnen Forschungsprojekt sollen die Potenziale und Herausforderungen für diese Vorgehensweise untersucht werden.

„Der Bauantrag ist schriftlich bei der Bauaufsichtsbehörde einzureichen (§ 60 Abs. 1 HBO)“, schreiben Axel Wirth und André Schneeweiß im Kapitel „Die Baugenehmigung“ des Springer-Fachbuchs „Öffentliches Baurecht praxisnah“. Wobei sie anmerken, dass es zukünftig möglich sein soll, den Bauantrag elektronisch – mit einer elektronischen Signatur versehen – einzureichen. Daher habe der Gesetzgeber das Erfordernis „schriftlich“ bereits aus § 60 Abs. 1 HBO herausgenommen.

Doch auch Professor Dr. Markus König vom Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen an der Ruhr-Universität Bochum sagt: „Die Genehmigung von Bauanträgen erfolgt heutzutage überwiegend konventionell anhand von Plänen, die manuell geprüft werden müssen.“ Somit seien Verzögerungen und individuelle Nachfragen vorprogrammiert. Komme es dann noch zu dem erhöhten Bedarf an Wohnungen, wie derzeit beispielsweise in den Ballungsräumen, brauche es neue Ansätze, um die Bauaufsichtsbehörden zu entlasten. Die langwierigen Genehmigungsverfahren würden den Bau neuer Wohnungen ausbremsen.
Quelle und Weiterlesen