BIM Koordinator BIM Manager

BIM Koordinator – Aufgaben, Definition und Schulung

Interessant? Teile mit Kollegen und Freunden

Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Neue berufliche Chance BIM Koordinator – Aufgaben und Weiterbildung

Während im internationalen Bereich die neue Planungsmethode wie das „Building Information Modeling”, kurz BIM immer mehr an Bedeutung findet, ist die Ausbildung zum BIM Koordinator in Deutschland noch neu. Neben anderen ist die Nachfrage der Architektur-, Ingenieur- und Gebäudetechnikbüros an BIM Kompetenzen in den letzten Jahren stark angestiegen. Die Baukonjunktur und der gut laufende Strukturwandel erfordern in der Branche eine erhebliche Anpassung der Arbeitsweise und machen daher den Weg für dieses neue Berufsbild frei.

Was ist BIM?

BIM bedeutet auf Deutsch “Bauwerksdatenmodellierung” und ist eine partnerschaftliche Arbeitsmethode mit Hilfe von digitalen Bauwerksmodellen. Sie stellt den Baubeteiligten wie Architekten, Ingenieuren und Bauunternehmen Informationen und Werkzeuge für die integrierte Planung, Fertigstellung und Verwaltung von Gebäuden und Infrastrukturen bereit. Neben verbindlichen Forderungen der Politik wie im Stufenplan auf Bundesebene, haben auch enorme Entwicklungen in der IT BIM in den letzten zehn Jahren zu einer höheren Bedeutung geführt. Und zwar nicht nur als Software, sondern auch als umfassender Ansatz für digitale Planung und Entwicklung eines Projekts. Dieser Ansatz basiert nicht nur auf den geometrischen Daten des Gebäudes, sondern auch auf Verknüpfungen des Modells beispielsweise mit Zeitplänen, Kostenschätzungen, Brandschutz und anderen Daten zugunsten einer transparenten Projektabwicklung.

Warum ist der BIM Prozess so wichtig?

Die Nachfrage in der Baubranche steigt stetig. Gleichzeitig werden Bauwerke komplexer, haben einen immer höheren Anteil an technischen Anlagen. Zahlreiche Nachweise z.B. im Bereich der Nachhaltigkeit werden verlangt. Zeit- und Kostensicherheit werden immer wichtiger. Um diese Herausforderungen zu meistern, muss die Branche intelligentere und effizientere Planungs- sowie Baumethoden einsetzen. Mit BIM können Bauwerke nicht nur effizienter geplant und ausgeführt werden, sondern auch die notwendigen Daten für spätere Wartungs- und Betriebsarbeiten bereits während des Entstehungsprozesses erfasst werden. Damit setzen Bauherren auf BIM.

Genau aus diesem Grund wird die neue Arbeitsmethode mittlerweile bei Projekten weltweit zunehmend vorgeschrieben. In vielen Ländern ist bei neuen Gebäude- und Infrastrukturprojekten der Einsatz von BIM vorgeschrieben. Dazu gehören unter anderem Großbritannien, Norwegen, Finnland, Dänemark, Norwegen, USA, Singapur und andere Länder. Gesamt Europa befindet sich im Aufbruch.

Was ist ein BIM Koordinator?

Bei einem partnerschaftlich durchgeführten Bauprojekt ist es wichtig, jemanden zu haben, der den Prozess der Erstellung digitaler Modelle und integrierter Daten von der Entwurfs- bis zur Bauphase verwaltet und koordiniert. Diese Rolle übernimmt der sogenannte BIM Koordinator.

Der BIM-Koordinator ist damit in erster Linie für die Steuerung des Gesamtfortschritts eines BIM Projektes verantwortlich. Er ist zu Beginn der Ansprechpartner bei der Erstellung projektspezifischer Pflichtenhefte für die Planer und zudem für die fachübergreifende Abstimmung von Informationen verantwortlich. Hier ist es wichtig, alle Bedürfnisse des Auftraggebers zu verstehen und ein umfassendes Verständnis der Planungs- und Bauabläufe zu haben. Oft dient der Koordinator auch als interdisziplinäre Verbindungsperson zwischen Projektmanagern, Architekten, Ingenieuren und anderen Mitarbeitern. Um ein erfolgreicher BIM-Koordinator zu werden, sollten Sie in der Lage sein, mehrere Themen gleichzeitig zu behandeln und gut mit mehreren Disziplinen zusammenzuarbeiten.
Einige Hauptfähigkeiten sind erforderlich, um in dieser Position zu glänzen.

Wie wird man BIM Koordinator? – Die erforderliche Qualifikationen

BIM-Koordinatoren besitzen zunächst grundlegendes Wissen und Erfahrung zum Planen und Bauen. Sie können sich als Koordinator auf nur eine Disziplin (BIM Koordinator) oder die Koordination mehrerer Disziplinen (BIM Gesamtkoordinator) spezialisieren, um eine Kombination der vielseitigen BIM-Aufgaben ausführen zu können. Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen und Interesse haben, als BIM Koordinator sich zu qualifizieren, dann sollten Sie im nächsten Schritt an einer passenden Schulung oder Weiterbildung teilnehmen. Hierfür können Sie sich unsere Lernangebote ansehen oder eine individuelle Beratung kostenfrei buchen, bei der passende Weiterbildungsangebote individuell für Sie ausgewählt werden.

Was macht ein BIM Koordinator generell?

Sobald Sie durch eine Schulung über genügend Fähigkeiten und Kenntnisse verfügen, um Projekte zu verwalten, werden Sie Stück für Stück beginnen, in allen Phasen im Bauprozess BIM Modelle zu betreuen und zu koordinieren.
Wie oben angedeutet ist bei den konkreten Aufgaben im Projekt zwischen einem BIM Koordinator und einem BIM Gesamtkoordinator zu unterscheiden.
Der Koordinator ist für die Modelle und Daten innerhalb eines Gewerkes wie Architektur verantwortlich. Der Gesamtkoordinator stimmt alle BIM Modelle interdisziplinär ab. Er ist der „technische Gesamtprojektleiter“ in einem Projekt. Meistens wird man zuerst Koordinator und wächst dann mit mehr Erfahrung zu einem Gesamtkoordinator.

Schulung oder Weiterbildung zum BIM Gesamtkoordinator

Der BIM Gesamtkoordinator sollte sowohl vertiefte Softwarekenntnisse als auch viel Bauerfahrung haben. Des Weiteren ist ein ganzheitliches, analytisches Denken essenziell und eine hohe Kommunikationsfreude für die Koordination der einzelnen Modelle. Denn nur so können Sie das BIM-Modell nach Unstimmigkeiten absuchen, Fehler erkennen und kommunizieren.

Zusammenfassung der BIM Gesamtkoordinator-Aufgaben:

– Erstellung und Abstimmung der BIM Projektstrategie mit dem Projektteam basierend auf dem Pflichtenheft des Auftraggebers (BIM Manager)
– Ansprechpartner für die BIM Koordinatoren der einzelnen Gewerke und den BIM Manager des Auftraggebers
– Bestimmung der Koordinationsmethoden, -zeiten und -bedarf, Umsetzung
– Sicherstellung der korrekten Erstellung von Fachmodellen für die Koordination
– Prüfen und kontrollieren der Fachmodelle
– Die notwendigen Korrekturen und Änderungen in Zusammenarbeit mit der Gesamtprojektleitung und mit allen direkten Beteiligten erfassen.

Schulung oder Weiterbildung zum BIM Koordinator

Im Gegensatz zum BIM Gesamtkoordinator liegt die Verantwortung des BIM-Koordinators in der Regel innerhalb einer Disziplin. Er allein ist für die firmenspezifischen BIM-Strukturen im Projekt verantwortlich. Das heißt also, dass er auf der Funktionsebene eines Projektleiters gleichsteht, jedoch BIM-verantwortlich ist.

Zusammenfassung der BIM Koordinator Aufgaben:

– Sicherstellung der BIM Modellqualität einer bestimmten Disziplin im Projekt.
– Fungiert als fachlicher und primärer Ansprechpartner des BIM Gesamtkoordinators im Projekt.
– Vertreter und Ansprechpartner seiner Disziplin
– Qualitätssicherung für den BIM Einsatz und allen Daten, bevor diese mit dem gesamten Team geteilt werden.
– Vorbereitung und Erstellung von disziplinären Fachmodellen für den Austausch und für die Integration in andere Modelle

Kurz gesagt, ein BIM-Koordinator ist in der Regel an der Koordination aller Facetten des Bauprozesses beteiligt. Weil dieses Berufsbild noch immer so selten ist, ist er dementsprechend auch sehr gefragt. Daher können Sie dank einer Weiterbildung zum BIM-Koordinator auch Ihr Gehalt steigern. Die Nachfrage ist hoch.

Neben der Koordination aller verschiedenen Phasen des Projekts arbeiten die BIM-Koordinatoren auch eng mit dem Auftraggeber zusammen, um BIM-Verträge zu korrekt zu identifizieren und zu verhandeln. Ein BIM-Koordinator stellt außerdem sicher, dass alle erforderlichen Unterlagen vor Beginn des Auftrags eingeholt werden und auf Richtigkeit geprüft sind.

Was sind die Vorteile eines BIM Koordinators für ein Projekt bzw. für das Unternehmen?

Wenn Sie eine Schulung, Ausbildung oder Weiterbildung als BIM Koordinator absolvieren, können Sie für die Überwachung von Bauprojekten mit BIM meistern. Doch vor allem auch für Ihr Unternehmen ergibt sich eine ganze Reihe sehr wichtiger Vorteile.

– Eine wesentlich bessere Abstimmung und Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.
– Zudem kann die Planungssicherheit erhöht werden, sodass es zu deutlich weniger Verzögerungen kommt.
– Eines der entscheidenden Vorteile sind die niedrigen Kosten durch entstehende Effizienzen.
– Das führt wiederum zu mehr Produktivität und zu schnellere Lieferungen.
– Auch das Risiko von Informationsverlust, insbesondere dann wenn ein neues Team ein Projekt übernimmt, wird stark reduziert.
– Sowie eine bessere Nutzung der natürlichen Ressourcen.
– Sicherstellung der Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens.

Werden Sie BIM Koordinator

Um an einer Schulung, Ausbildung oder Weiterbildung zum BIM Koordinator teilzunehmen, müssen Sie sich lediglich nur unsere Lernangebote durchgehen. Für spezifische Fragen empfehlen wir Ihnen, eine kostenfreie Beratung bei uns zu buchen. Sobald Sie die BIM Koordinator Schulung hinter sich haben, stehen Ihnen alle Türen in Ihrer Branche weit offen. Sie sind für die Digitalisierung der Baubranche bestens gewappnet. Denn als professioneller BIM Koordinator verstehen Sie das Grundprinzip von BIM und besitzen entscheidende elementare Kompetenzen in den Bereichen Technologie, Prozesse, Richtlinien und kennen geeignete Werkzeuge und Methoden, mit denen Sie alle Projekte effizienter gestalten können. Sie blicken in die Zukunft und bilden einen wichtigen Zukunftspfeiler in Ihrem Unternehmen.
Auf diesem Weg wünschen wir viel Erfolg und unterstützen gerne bei der Wahl der passenden BIM-Weiterbildung für einen erfolgreichen Werdegang.

Weitere Neuigkeiten und Beiträge

Bleib informiert

Die regelbasierte Model-Checker-MBO von Solibri

BIM-Modelle noch schneller, einfacher und sicherer prüfen (PresseBox) ( Hamburg, 12.07.21 ) Solibri das global agierende Softwareunternehmen mit seinen Lösungen für die regelbasierte Qualitätskontrolle und

ZIA-INNOVATIONSRADAR

Wer kann sich bewerben? Wir laden alle Unternehmen im deutschsprachigen Raum ein – ob ZIA-Mitglied oder nicht –, ihre Best-Practice-Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der