Image_Markttrend

BIMIoT – Das Internet der Dinge in der Bauwirtschaft

Interessant? Teile mit Kollegen und Freunden

Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Image Markttrend BIM Schulungen Produkte BIM-Events

BIMIoT – Das Internet der Dinge in der Bauwirtschaft

Christian Stammel, CEO Navispace AG • Navispace AG, Veranstaler der BIM World MUNICH

Ein Beitrag aus der „BIM-Preview 2018

Industrie 4.0, Bauen 4.0, Betreiben 4.0 – Alles wird derzeit mit der neuen Formel 4.0 versehen, sobald es sich um die Digitalisierung der jeweiligen Industrie handelt.
Im Rahmen der Vernetzung von Infrastrukturen, industriellen Anlagen, beweglichen Wirtschaftsgütern und auch des Menschen mittels Sensoriken wird sich das Internet nach über 25 Jahren von der reinen Kommunikations- und Vertriebsplattform zu einem Sensordaten-Highway verändern. Milliarden von Echtzeit-Sensorinformationen werden übertragen und mittels Algorithmen auf verteilten Hochleistungsservern (Cloud-systemen) in Sekundenbruchteilen ausgewertet.
Am Beispiel der Bauwirtschaft können drei Bereiche herausgegriffen werden: Die Veränderungen im Einsatz von Baumaschinen und dem Baustellenbetrieb (vernetzte Maschinen und Fahrzeuge mit exakten Real-Time-Informationen), die Veänderungen in der Erstellung und der Vorproduktion von Bauprojekten (Adaption von Fertigungsverfahren u.a. aus der Elektro-Industrie) und die Integration von Smarten Elektroniken und Sensoriken in Bauprojekten auch bekannter unter dem Begriff Smart Home (Vernetzung des Gebäudes bereits in der Bauphase). Dass in der Digitalisierung der Bauindustrie ein Umdenken erfolgt, erkennt man auch auf der BIM World, die dieses Jahr zum dritten Mal in Folge Ende November in München stattfindet. Die Rolle von BIM verändert sich. Es geht eben nicht mehr nur um die reine 3D-Modellierung, sondern um die durchgängige Digitalisierung aller Prozesse und Prozessketten. Vom Planen über das Bauen bis zum Betrieb des Gebäudes oder Bauwerks.
Auf der BIM World MUNICH, am 27. und 28. November, wird darauf ebenfalls ein besonderer Fokus gelegt, und neue Innovationen und werden Technologien vorgestellt. BIM muss als Komponente der Digitalisierung in der Bauindustrie verstanden werden, um einen echten Mehrwert für den Bewohner, Eigentümer, Investor oder Besucher zu schaffen. BIM muss ein Qualitätssiegel auch für den Betrieb von Objekten und nicht nur für deren Planung werden.
Kontakt BIM World MUNICH

→ Jetzt mehr Artikel der „BIM-Preview 2018“ lesen

Weitere Neuigkeiten und Beiträge

Bleib informiert

Normungsroadmap BIM

Die Normungsroadmap BIM soll die zukünftige strategische Ausrichtung der Normung und Standardisierung im Bereich Building Information Modeling (BIM) festlegen. Strategischer Plan für die BIM-Normung Im