QR-Codes und ZUGFeRD: Bauindustrie setzt auf einheitliches Lieferschein- und elektronisches Rechnungsformat

Interessant? Teile mit Kollegen und Freunden

Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

QR-Codes und ZUGFeRD: Bauindustrie setzt auf einheitliches Lieferschein- und elektronisches Rechnungsformat

(14.7.2018) Um Bauprozesse effizienter zu machen, empfiehlt der Arbeitskreis Informationsmanagement des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (AKIM) Zulieferern und Kunden einen einheitlichen QR-Code auf Lieferscheinen für Asphaltmischgut und Transportbeton sowie Eingangsrechnungen im ZUG­FeRD-For­mat. Dabei handelt es sich um ein branchenübergreifendes Datenformat für elektronische Rechnungen. (Zur Erinnerung: „ZUGFeRD“ ist ein Akronym für „Zentraler User Guide des Forums elektronische Rechnung Deutschland“.)

„Mit einem für die Baubranche einheitlichen Format können die Potentiale der Digitalisierung besser genutzt und Bauprozesse reibungsloser gestaltet werden“, erwartet der AKIM-Vorsitzende Dipl.-Ing. Matthias Steinbach.

Quelle und weiterlesen: www.baulinks.de

 

 

Weitere Neuigkeiten und Beiträge

Bleib informiert

Normungsroadmap BIM

Die Normungsroadmap BIM soll die zukünftige strategische Ausrichtung der Normung und Standardisierung im Bereich Building Information Modeling (BIM) festlegen. Strategischer Plan für die BIM-Normung Im