Erfolgreich ins neue Jahr starten – der SOFTTECH Adventskalender

Das Jahr 2017 – BIM, Digitalisierung und Bauen

2017 war und ist ein sehr spannendes Jahr für die Baubranche. Im Januar setzte die BAU 2017 bereits die Leitsätze des Jahres fest: „Digital Planen, Bauen und Betreiben, Vernetzte Gebäude sowie Bauen und Wohnen 2020“.

Außerdem endet mit diesem Jahr die „Vorbereitungsphase“ des BIM Stufenplans des BMVI und die „Erweiterte Pilotphase (Niveau 1)“ schreitet weiter voran. Auch die 12-Punkte-Strategie, die „Strategie Planungsbeschleunigung“ des BMVI, stellt die Wichtigkeit von BIM in diesem sowie in den Folgejahren
heraus.

Im Dezember 2017 stellen wir Ihnen daher Inhalte bereit, mit denen Sie sich optimal auf das kommende Jahr vorbereiten können. Öffnen Sie täglich ein Türchen des SOFTTECH Adventskalenders und freuen Sie sich auf Tipps, Tricks und Gewinne im Gesamtwert von 700 Euro.

Inhalte des Adventskalenders

Gerne unterstützen wir alle an der Bauplanung und -ausführung Beteiligten bei ihrem Erfolg. Die Digitalisierung wird in Zukunft weiter voranschreiten. Dabei wird nicht nur der Planungsprozess, sondern auch die Gewinnung von Kunden zunehmend digital. In unserem Adventskalender finden Sie daher unter anderem Tipps und Tricks rund um das Online-Marketing für Architekten.

Für den Erfolg ist natürlich auch die Rechtssicherheit Ihrer Arbeit als Architekt, Planer oder Ingenieur wichtig. Der Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Dominik Jager, stellt daher die Neuregelungen des Bauvertragsrechts 2018 mit Bezug auf das Architekten- und Ingenieurrecht vor.

Im Zuge von BIM wird die Zusammenarbeit von Projektbeteiligten immer wichtiger. Oft haben Bauherren und Auftraggeber aufgrund von Plänen allerdings eine andere Vorstellung als Architekten. Daher wird die Visualisierung von Bauprojekten in möglichst frühen Planungsphasen immer wichtiger. Mit freundlicher Unterstützung von mtextur (www.mtextur.com) stellen wir in unserem Adventskalender daher kostenfreie CAD- und BIM-Texturen von Original-Baumaterialien zur Verfügung.

Sind alle BIM-Modelle 3D-Modelle? Das „I“ in BIM steht für Informationen. Doch wie detailliert ein Modell in welcher Planungsphase sein muss, ist nicht allgemeingültig zu beschreiben. Es zeichnet sich jedoch ein Mix aus 3D-Modell und 2D-Konstruktionszeichnung heraus. Der notwendige Informationsgehalt und Detailierungsgrad wird in den „LOD“ definiert. Weitere Informationen zum „Level of Detail“ finden Sie hier: blog.softtech.de/2d-und-bim/. Öffnen Sie jeden Tag das Türchen in unserem Adventskalender, um Ihre Chancen auf den Gewinn einer der CDs mit „CAD-Details Hochbau“ von WEKA zu erhöhen. Mit vorgefertigten CAD-Details sparen Sie Zeit bei der Recherche, arbeiten mit aktuellen Materialien und minimieren Ihr Haftungsrisiko.

Alle Anwender von SketchUp, SPIRIT und AVANTI dürfen sich zudem über Tipps und Tricks zu ihrer Software freuen. In Videos erklären unsere Produktmanager Anfragen von Anwendern und zeigen neue
Features der Software aus den Bereichen CAD, AVA und 3D-Visualisierung.

Öffnen Sie täglich unseren Adventskalender über www.softtech.de/adventskalender und nehmen Sie an den Gewinnspielen teil, bilden sich in Sachen „Online-Marketing für Architekten“ weiter und erfahren, was sich im Bauvertragsrecht 2018 geändert hat.