FAUST – Fertigungssynchrone Ablaufsimulation von Unikatbaustellen im Spezialtiefbau

Auf Baustellen kommt es durch externe Einflüsse (z.B. Wetter, Bauherr, Anwohner) häufig zu unerwarteten Verzögerungen und somit zu Änderungen im Bauablauf. Die detaillierten Planungen zu Beginn der Baumaßnahme werden somit hinfällig und es muss innerhalb kürzester Zeit unter Berücksichtigung der aktuellen Situation und einer unsicheren Datengrundlage neu geplant werden.

Daher soll in diesem Projekt für das Umfeld innerstädtischer Tiefbauvorhaben die Möglichkeit geschaffen werden, diese dynamischen Umplanungen durch Bauablaufsimulationen zu unterstützen und damit eine bessere Entscheidungsgrundlage zu schaffen. Im Unterschied zu a-priori-Simulationen ist hierfür der aktuelle Ist-Zustand des Bauvorhabens zu erfassen sowie in der Simulation die aktuellen Randbedingungen (Ressourcen, zeitliche und räumliche Bedingungen etc.) zu berücksichtigen. Um die in der Simulationsumgebung neu geplanten Abläufe mit allen Baubeteiligten besprechen und eventuelle Planungsfehler einfach erkennen zu können, gilt es weiterhin, Möglichkeiten zur Visualisierung von Ausschnitten des erstellten 4D-Ablaufs in einem mobilen Virtual Reality(VR)-System zu schaffen. Mit diesem Forschungsvorhaben soll die Planungsphase innerstädtischer Tiefbaumaßnahmen durch innovative Technologien unterstützt und zudem die ausführungssynchrone Anpassung der Planung auf Basis von Ist-Daten ermöglicht werden. Mehr…

Quelle: www.cms.bgu.tum.de