Ver­wal­tung 4.0

Ver­wal­tung 4.0

Mit dem Projekt «eBaugesucheZH» peilt der Kanton Zürich das papierlose Baugesuchsverfahren an. Die aktuell laufende Testphase verspricht eine erfolgreiche Etablierung der zugehörigen Plattform.

Der analoge Behördengang, um eine Baubewilligung im Kanton Zürich zu beantragen, kann lang und papierintensiv sein. Je nach baulichem Vorhaben sind bis zu 20 verschiedene kantonale Fachstellen der Bau- oder Volkswirtschaftsdirektion in den Prozess involviert. Damit eine möglichst effiziente Abwicklung des Gesuchs erfolgt, sind vom Antragsteller die Bändigung eines stattlichen Papiertigers, Geduld beim Abwarten des Bauentscheids und von den Bewilligungsinstanzen eine enorme Koordination gefordert. «Mit dem Projekt ‹eBaugesucheZH› werden Abläufe nun vereinfacht, automatisiert und transparent gestaltet», sagt Christian Kaul, Abteilungsleiter Geoinformation des Amts für Raumentwicklung und Kantonsgeometer des Kantons Zürich.
Quelle und weiterlesen: https://www.espazium.ch