BIM-Presse

Brand Eins: Wir züchten uns ein Haus

Interessant? Teile mit Kollegen und Freunden

Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Jeff Kowalski ist Cheftechniker von Autodesk. Sein Job besteht darin, weit in die Zukunft zu schauen. Ein Gespräch über smarte Produkte und Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine.

• Wer tüftelt, braucht Autodesk. Die Softwarefirma kreiert 3-D-Programme für die Entwicklung neuer Produkte (siehe auch brand eins 06/2014, „Phase drei“ *). Jeff Kowalski ist seit zehn Jahren dafür verantwortlich, dass Autodesk selbst innovativ bleibt. Der 49-jährige Technikvorstand führt ein Team aus rund 100 Wissenschaftlern und Ingenieuren. Ihr Arbeitsauftrag lautet: Findet heraus, welche technischen Veränderungen in zehn Jahren große Risiken und Chancen für Autodesk sein werden. Auch Kowalski hofft auf die sogenannte Künstliche Intelligenz: Sich selbst trainierende Maschinen sollen Aufgaben übernehmen, die bislang nur Menschen erledigen können.

Kowalski ist durchdrungen vom kalifornischen Fortschrittsglauben, dass soziale Probleme technische Lösungen brauchen und die Menschheit auf einem guten Weg ist, diese alsbald zu finden. Mit dem aktuellen Stand der Technik hadert er allerdings.

Quelle und weiterlesen auf Brand Eins

Weitere Neuigkeiten und Beiträge

Bleib informiert

Inzidenzwert für jeden Baustoff auf Knopfdruck

GASTKOMMENTAR: Inzidenzwert für jeden Baustoff auf Knopfdruck Ulrich Hartmann Die Bekämpfung der glo­balen Pandemie ist eine Schlappe für das Informa­tions­mana­gement. Da sind wir doch im

BIM Ausbildungsreport 2021

BIM-Bildung/Ausbildung in Deutschland Die Zahl der Hochschulen und Universitäten in Deutschland, die BIM-Programme anbieten, ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Das gilt für Bachelor- wie