re-source-Logo-RGB-yellow@2x

Ressourcenwende in der Bauwirtschaft

Interessant? Teile mit Kollegen und Freunden

Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Ressourcenwende in der Bauwirtschaft

Von Annette von Hagel, Partnerin PKS
Ein Beitrag aus der „BIM-Preview 2018

Die Bauwirtschaft steht vor einer großen Herausforderung: Rohstoffe, auf die sie heute in großem Umfang zurückgreift, werden in absehbarer Zeit nur noch begrenzt oder gar nicht mehr zur Verfügung stehen. Um auch in Zukunft bauen zu können, müssen zwei Paradigmen erfüllt sein: Das Bauen an sich muss sich nachhaltig ändern – im Neubau bei Architektur, Konzeption, Dokumentation und Produktgestaltung.  Bereits im Bestand verbaute Ressourcen müssen besser genutzt werden. Andernfalls ist zukünftig die Verfügbarkeit von Rohstoffen stark gefährdet, reichen die knapper werdenden Deponiemöglichkeiten nicht aus und werden staatliche Restriktionen absehbar.
Deshalb schlossen sich im August 2016 sieben Experten der Bauwirtschaft zusammen, um sich dieses Themas anzunehmen und gründeten die Initiative Ressourcenwende in der Bauwirtschaft IRBau.eu.

Nach einem gelungenen Start und einer erfolgreichen Auftaktveranstaltung, hat sich das Gründungsteam entschlossen, die IRBau ist eine Stiftung zu überführen, wodurch dem Thema die besondere Bedeutung zuteil wird.

Die Stiftung Ressourcenwende in der Bauwirtschaft (kurz: re!source) ist eine unabhängige Allianz mit Mitgliedern aus Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Politik. Sie soll von Stiftern von Vertretern aus allen Sektoren des Bauwesens ab Mitte 2018 repräsentiert werden. Die Stiftung re!source entwickelt gemeinsame Ziele und Prozesse zur Ressourcenschonung und kommuniziert diese an relevante Zielgruppen. Die Stiftung re!source möchte eine nachhaltige Nutzung der Ressourcen durch Umsetzung einer echten zirkulären Wertschöpfung im Bauwesen erreichen. Zugleich will sie zur kommunikativen Aufklärung dieses Themas in Wirtschaft und Gesellschaft beitragen.

Gründungsmitglieder IRBau
– Rolf Brunkhorst, Leiter Nachhaltigkeit und Public Affairs, Schüco International KG Bielefeld
– Prof. Dr. Sabine Flamme, Inhaberin des Lehrstuhls Stoffstrom- und Ressourcenmanagement im Fachbereich Bauingenieurwesen der Fachhochschule Münster
– Annette von Hagel, Facility Managerin, PKS Kommunikations- und Strategieberatung GmbH, Berlin
– Prof. Annette Hillebrandt, Architektin BDA, Inhaberin des Lehrstuhls für Baukonstruktion, Entwurf, Materialkunde an der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen an der Bergischen Universität Wuppertal
– Thomas Lauritzen, Leiter Internal Services und Unternehmenssprecher, Schüco International KG Bielefeld
– Walter Lonsinger Vorsitzender des AǀUǀF e.V. (Aluminium Recycling) Frankfurt am Main
– Anja Rosen Architektin, energum GmbH (agn-Gruppe), Sachverständige für Nachhaltiges Bauen [SHB], DGNB-Auditorin; Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Baukonstruktion, Entwurf, Materialkunde an der Bergischen Universität Wuppertal

Haben Sie auch Interesse?
Kontakt Annette von Hagel, Partnerin PKS

→ Jetzt mehr Beiträge in der „BIM-Preview 2018“ lesen

Weitere Neuigkeiten und Beiträge

Bleib informiert

Normungsroadmap BIM

Die Normungsroadmap BIM soll die zukünftige strategische Ausrichtung der Normung und Standardisierung im Bereich Building Information Modeling (BIM) festlegen. Strategischer Plan für die BIM-Normung Im