VDI Wissensforum sagt alle Präsenz-Veranstaltungen bis nach Ostern ab

VDI Wissensforum sagt alle Präsenz-Veranstaltungen bis nach Ostern ab

Das VDI Wissensforum reagiert auf die aktuelle Situation im Zusammenhang mit der Ausbreitung von Covid-19 und sagt alle Veranstaltungen bis nach Ostern ab. Damit folgt sie der Vorgabe der Bundesregierung vom 16. März, dass ein bundesweites Verbot für Veranstaltungen von öffentlichen Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich ab sofort in Kraft treten muss.

Das VDI Wissensforum befürwortet ausdrücklich die Entscheidung der Bundesregierung, alle Präsenz-Veranstaltungen unter den aktuellen Umständen abzusagen (Bild VDI Wissensforum).

(Düsseldorf, 17.03.2020)
Die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer, Aussteller, Referenten, Partner, aller Gäste und Mitarbeiter hat für das Unternehmen oberste Priorität. Aktuell arbeitet das VDI Wissensforum unter Hochdruck an Ersatzterminen oder digitalen Lösungen. Erste Veranstaltungen werden bereits auf Webinare umgestellt. Sobald Lösungen gefunden werden, gehen unsere Mitarbeiter persönlich auf Kunden, Referenten, Aussteller und Gäste zu.

Sicherheit und Qualität haben oberste Priorität

Das VDI Wissensforum befürwortet ausdrücklich die Entscheidung der Bundesregierung, alle Präsenz-Veranstaltungen unter den aktuellen Umständen abzusagen, um potenzielle Infektionsketten zu unterbrechen und die Ausbreitung effektiv einzudämmen.

„Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen und ist in mehr als 60 Jahren Firmengeschichte einmalig, aber wir sind uns sicher, dass es die richtige Entscheidung ist. Wir haben vollstes Verständnis für die Entscheidung der Regierung und unterstützen diese ausdrücklich“, sagt Timo Taubitz, Geschäftsführer der VDI Wissensforum GmbH.

Sobald Ersatztermine oder digitale Lösungen feststehen, werden unsere Mitarbeiter alle gebuchten Teilnehmer per Telefon kontaktieren, um den neuen Termin mitzuteilen oder gegebenenfalls individuelle Lösungen zu finden. Darüber hinaus werden alle betroffenen Kunden innerhalb der nächsten Tage eine Mail mit allen wichtigen Informationen erhalten. Neue Informationen werden wir umgehend auch auf unserer Website (https://www.vdi-wissensforum.de/) sowie den Veranstaltungsseiten mitteilen.

Drei Veranstaltungen haben bereits Ersatztermine:

  • 29. Deutscher Materialfluss-Kongress (MFK), 08.-09. Juli 2020, München
  • Plastics In Automotive Engineering (PIAE), 28.-29. Juli 2020, Mannheim
  • „Messung und Minderung von Quecksilber Emissionen“, 07. – 08. Juli, Würzburg

Technical Online Course: Digital, flexibel und spielerisch Weiterbilden

Unabhängig von den Bestreben, bereits gebuchte Kurse auch digital anzubieten, bietet das VDI Wissensforum seit Herbst 2019 ein reguläres Online-Learning-Angebot. Wer sich bereits jetzt weiterbilden möchte, kann auf die technischen Online Kurse im Bereich der agilen Softwareprojekte in der Fahrzeugtechnik ausweichen. Virtuelle Klassenräume, Videotrainings oder Online-Kurse­ — Digitales Lernen ist gefragt, nicht nur in Zeiten des Coronavirus. Das online basierte Lernkonzept verspricht maximalen Erfolg bei minimalem Aufwand. Das neue E-Learning Angebot des VDI Wissensforums soll den Lerner befähigen agile Softwareprojekte rund um das vernetzte Fahrzeug zu verstehen und professionell zu steuern. Ein abwechslungsreiches und vielseitiges Lernangebot mit einer Kombination aus Mini-Games, Quizzes oder Aufgaben auf Zeit, aktiviert die intrinsische Motivation unterschiedlicher Lerntypen.

Digitales Lernen ist in der Weiterbildung angekommen. Der Technical Online Course bietet ein abwechslungsreiches und vielseitiges digitales Lernangebot (Bild: Unsplash).

Der Technical Online Course setzt sich aus zehn Online Trainings à 30 Minuten zusammen. Die Bearbeitungszeit für den gesamten Kurs beträgt circa einen Arbeitstag. Die Abschlussprüfung erfolgt digital und schließt mit dem Zertifikat „VDI certified Professional“ des jeweiligen Themas ab. Zusätzliche individuelle Kombinationsmöglichkeiten bietet ein Lernpfad zum Titel „VDI certified Specialist“ und/oder die Kombination mit Präsenzveranstaltungen, dem sogenannten Blended Learning.